WordPress Themes

In dieser Kategorie findest du die besten WordPress Themes, Vorlagen und Templates für dein nächstes Website Projekt. Ganz egal, ob du kostenlose Themes, Premium Themes oder ein Design für einen ganz bestimmten Zweck suchst.

Ich habe für dich mehrere Wochen Recherche und über 15 Jahre professionelle WordPress Erfahrung als Entwickler in diese Liste gesteckt. Um dir zu helfen, die beste WordPress Vorlage für dein Projekt zu finden.

Beste WordPress Themes

Was ist ein WordPress Theme?


Als WordPress Theme bezeichnet man eine fertige Design-Vorlage für das WordPress Content Management System. Das Theme steuert zentral das Aussehen der kompletten Seite, wie Schriftarten, Größen, Farben und weitere visuelle Funktionen.

Die kurze und knappe Antwort. Klappe den Text aus, wenn du noch mehr Grundwissen über WordPress Designs und Templates haben möchtest. 😉


Text ausklappen

Wie funktionieren WordPress Themes?

Früher war das Leben eines Webdesigner super kompliziert. Eine Website bestand aus zahlreichen Einzelseiten. Wenn du z. B. die Schriftgröße der Überschriften ändern wolltest, musstest du das auf jeder einzelnen Unterseite manuell machen.

Mit der Einführung von Content Management Systemen hat sich das grundlegend geändert.

Im WordPress CMS wird ein Theme hinterlegt, das eine ganze Reihe von Dateien enthält, die zentral das Aussehen deiner Website ändern. Die wichtigsten Dateien sind:

  1. Style.css
    Die wichtigste Datei, wenn es um die pure Optik der Seite geht. Innerhalb der style.css wird festgelegt, welche Schriftarten du in welchen Größen verwendest, oder welche Farben bestimmte Elemente deiner Seite haben sollen.
  2. Functions.php
    In der functions.php kommt schon mehr Code zum Einsatz. Wann immer du Javascripte oder eigenen Funktionen in deine Website einfügen möchtest, machst du das über die functions.php.
  3. Single.php
    In dieser Datei wird das aussehen deiner einzelnen Blogposts gestaltet. Wenn du zum Beispiel oben ein großes Headerbild und die Überschrift darunter haben möchtest, kannst du das in dieser Datei umstrukturieren.
  4. Archive.php
    Mit der Archive.php (manchmal auch mit der category.php) steuerst du das Aussehen deiner Kategorieseiten. Also der Seiten, die deine Blogposts zu einem bestimmten Thema auflisten.
  5. Header.php
    Wie der Name schon sagt, wird in der header.php alles gesteuert, was ganz oben auf deiner Seite steht. Meistens der Grundaufbau deines Menüs und generelle Elemente.
  6. Footer.php
    Klar, wo es einen Header gibt, gibt es auch einen Footer. Mit Hilfe der footer.php passt du alles an, was im unteren Bereich deiner Website auftauchen soll.

Die besten WordPress Themes & Vorlagen

Ein Überblick der besten WordPress Themes, die du momentan finden kannst. Ich habe dir für jeden Einsatzbereich die Top-Kandidaten unter den Templates rausgesucht. Die Bestenliste von Profis.

Was mir als altem Hasen bei der Wahl des perfekten WordPress Designs wichtig ist:

  1. Suchmaschinenoptimierung
    Die schönste Website bringt dir überhaupt nichts, wenn sie nicht gefunden wird. Deshalb checke ich alle Themes auf die Optimierungsmöglichkeiten für die Suchmaschine.
  2. Plug-in Kompatibilität
    Bekommt man nicht immer mit jedem Plug-in hin. Sollte aber für die großen und bekannten Plug-ins gegeben sein.
  3. Gutes Design out of the Box
    Gutes Design ist Pflicht. Deine Besucher müssen sich wohl fühlen, damit sie bleiben. Ein Theme sollte immer eine gute Basis für’s Design schaffen, dass du dann nach deinen Wünschen anpassen kannst.

Premium WordPress Themes

Avada

Avada ist tatsächlich weniger ein Theme, sondern viel mehr ein kompletter Website Baukasten.

Mit drin sind das Basistheme und ein integrierter Page Builder. Das lässt keine Wünsche offen.

Mit Avada kannst du sehr schnell eine Website inklusive Woocommerce Onlineshop hochziehen.

The7

The7 wäre lange Zeit in meinen Augen keine Empfehlung in der Bestenliste der Themes gewesen. Zu schwerfällig, schlechte Ladezeiten und total überladen.

Das hat sich mittlerweile geändert. Dank der Fast Velocity Minify Funktion ist The7 sehr schnell geworden.

Dazu kommt die volle Kompatibilität mit Elementor und Woocommerce.

Flatsome

Flatsome ist mit Abstand das beste Theme, der uns für Onlineshops mit Woocommerce über den Weg gelaufen ist. Wir setzen das Template schon seit vielen Jahren bei eigenen Onlineshop Projekten ein. Und zwar ohne Probleme beim Setup.

Die Darstellung von WordPress Woocommerce Shops ist top. Und die Anpassbarkeit des Themes ist auch für Einsteiger optimal.

Bridge

Bridge von Qode hat tatsächlich schon einige Awards abgeräumt. Dieses Theme ist extrem vielseitig und hilft dir, jedes erdenkliche Webprojekt auf die Beine zu stellen.

Elementor und der WP Bakery Page Builder werden bei diesem Design direkt mitgeliefert.

Außerdem unterstützt Bridge Woocommerce Shops.

Divi

Es gibt keinen Theme, der so schnell zu den besten WordPress Vorlagen aufgestiegen ist, wie Divi.

Mit dem Divi Theme von Elegant Themes kommt gleichzeitig auch ein Drag & Drop Page Builder. Damit erstellen auch Laien wunderschöne WordPress Websites.

Ein weiterer Bonus sind die über 100 fertigen Layouts und Designs, die du frei für dein Projekt nutzen kannst.

Enfold

Enfold vom Österreichischen Kriesi Team empfehlen wir gerne. Wir haben schon zahlreiche Kundenprojekte mit diesem WordPress Theme umgesetzt und wurden nie enttäuscht.

Enfold gehört nicht ohne Grund zu einem der besten WordPress Themes der Welt. Extrem anpassbar durch viele Einstellungsmöglichkeiten und ein hervorragendes Support Team.

OceanWP

OceanWP ist ein kostenloses Multipurpose Theme. Multipurpose bedeutet in diesem Fall nichts anderes, als dass sich das Design für so ziemlich jeden Anwendungsfall eignet.

Die kostenlose Variante von OceanWP bietet dir schon jede Menge Funktionen und Design-Optionen. Wenn dir das nicht reicht, kannst du kostenpflichtige Erweiterungen dazu kaufen.

Der Fokus der GeneratePress WordPress Vorlage liegt auf Ladezeiten, Stabilität und Barrierefreiheit

GeneratePress

Mit fast 3,5 Millionen Downloads gehört GeneratePress zu den beliebtesten Themes der Welt.

Der Fokus der Entwickler liegt sehr stark auf den Faktoren Ladezeiten, Stabilität und Barrierefreiheit.

Mit nur 7,5kb Seitengröße und nur 2 HTTP-Anfragen pro Seitenaufruf bietet das kostenlose Theme eine perfekte Grundlage für deine Website.

Wenn du mehr Funktionen haben möchtest, kannst du übrigens jederzeit auf die Pro Version wechseln.

Betheme

Betheme hat sich mittlerweile nicht weniger als 230.000 Mal verkauft. Ist also eine der beliebtesten WordPress Vorlagen auf dem Markt.

Das Theme ist für jedes Projekt anpassbar und bietet dir zusätzlich den eigenen Muffin Page Builder

Nutzt du bereits Elementor, ist Betheme ebenfalls eine gute Wahl für dich. In der neuesten Version ist die WordPress Vorlage mit Elementor voll kompatibel.

Impreza Theme

Impreza überzeugt mich vor allem durch seine Einfachheit. Für Einsteiger ein super WordPress Theme, das dir gleich auf mehreren Ebenen das Leben erleichtert:

  1. Demos kannst du mit einem Klick importieren.
  2. Über 250 fertige Designs kannst du auswählen und nutzen.
  3. Impreza verfügt über einen eigenen Drag & Drop Page Builder.

Das Theme ist nicht ganz so bekannt wie Divi, Astra oder Avada. Ist aber trotzdem eine Empfehlung von mir.

Neve gehört zu den WordPress Vorlagen mit den besten Ladezeiten

Neve

Wenn Zeit für dich eine große Rolle spielt, könnte Neve die richtige Wahl sein.

Das Neve WordPress Theme verzichtet auf überflüssigen Schnick-Schnack und hilft dir in Rekordzeit eine super ansprechende Website auf die Beine zu stellen.

Das spiegelt sich auch in den Ladezeiten wieder. Da Neve sehr schlank gehalten ist, sind Ladezeiten und Performance absolut top.

Jupiter

Kompletter Fokus auf Elementor und über 450 fertige Templates, die du sofort nutzen kannst.

Besser kann man den Jupiter Theme eigentlich nicht zusammenfassen.

Mit Jupiter kannst du wirklich jeden Aspekt deiner Website so gestalten, wie du es möchtest. Und dass sogar, wenn du das Theme für deinen Onlineshop einsetzen möchtest.

Astra Theme

Astra rühmt sich damit, das populärste Theme aller Zeiten auf die Beine gestellt zu haben.

Auch wenn ich das bezweifel, gehört Astra zu den beliebtesten Themes auf dem Markt. Zu den Highlights gehören die Optimierung der Ladezeiten und die Möglichkeit, mit dem Theme jede Form von Website zu erstellen.

Super anpassbar und vor allem sehr schlank in Bezug auf die Dateigrößen.

Uncode

Beim Uncode Theme ist der Name Programm.

Wenn du ohne zu Programmieren, schnell sehr ansprechende Designs auf die Beine stellen möchtest, könnte Uncode für dich die richtige Wahl sein.

Mit einem integrierten Drag & Drop Layout Builder und über 400 fertigen Designs für viele Anwendungszwecke, geht deine Website schnell an den Start.

Auch für Woocommerce Shops geeignet.

Kadence gehört zu den besten WordPress Vorlagen auf dem Markt

Kadence Theme

Kadence steht eigentlich ein wenig zu Unrecht so weit unten auf dieser Liste.

Ich setze das Theme schon viele Jahre selbst für kleinere Projekte ein und bin immer zufrieden.

Kadence bietet dir eine kostenlose Version zum Ausprobieren und eine Premium Variante mit wesentlich mehr Funktionen.

Mit dabei ist ein eigener Page Builder, mit dem du per Drag & Drop sogar deinen kompletten Onlineshop aufbauen kannst.

Welches WordPress Design eignet sich für mich?

Die Auswahl deines Themes ist ein sehr elementarer Bestandteil deiner Website Planung. Jedes Design hat seine Besonderheiten, mit denen du deine Einzelseiten aufbaust.

Deshalb ist es wichtig, dass du dich von Anfang an für ein WP Design entscheidest, dass dir gefällt und mit dem du eine gewisse Zeit zufrieden sein wirst.
Eine bestehende Website mit einem neuen Theme irgendwann später umzugestalten, ist eine riesige Menge Arbeit, die du dir gerne sparen möchtest. Vertrau mir, ich kenne das 😉

Text ausklappen

Ein paar Tipps zur Auswahl deiner WordPress Vorlagen gebe ich dir mit auf den Weg

Wenn du dich fragst, welches WordPress Design sich für dich eignet, stell dir am besten die folgenden Fragen:

  1. Arbeitet das Theme mit vielen eigenen Shortcodes?
    Divi oder der Elementor Basischem machen das zum Beispiel. Wechselst du später das Design, sieht deine Website komplett zerschossen aus, weil das neue Theme die Elemente deiner alten Seite nicht erkennt.
  2. Bietet mir das Design schnelle Ladezeiten?
    Werben tun sie alle damit, aber dran halten tun sich nur die wenigsten. Ladezeiten sind DER entscheidende Faktor in der heutigen Zeit. Mobile Darstellung wird immer wichtiger und damit auch die Lanzetten. Und wir reden dabei nicht über gefühlte, sondern gemessenen Ladezeiten.
  3. Wie macht sich das Theme auf einem mobilen Gerät?
    Nahezu jeder Themeanbieter bietet auch eine Demoseite an. Tipp: Schau dir diese Seite nicht auf dem Desktop an, sondern mit deinem Smartphone und/oder deinem Tablet. Sieht gut aus? Ein Bonuspunkt für das Theme.
WordPress Themes kostenlos

WordPress Themes kostenlos

WordPress bietet dir eine Fülle an kostenlosen Themes. Gerade für Einsteiger bieten sich kostenlose WordPress Themes und Templates an, um sich mal die Füße nass zu machen. Um sich ein wenig einzugewöhnen und die Arbeit mit einem Theme zu verstehen.

Wir haben dir die besten WordPress Themes „for free“ aufgelistet.

WordPress Themes Deutsch

WordPress Vorlagen auf Deutsch

WordPress Vorlagen und Themes auf Deutsch sind keine Mangelware. Jedes Theme kann in jede Sprache übersetzt werden. Wenn du keine Lust auf Übersetzungen hast, haben die WP Fellows für dich vorgesorgt.

Hier findest du die besten WordPress Vorlagen auf Deutsch. Alle perfekt übersetzt und bereit, von dir eingesetzt zu werden.

WordPress Blog Themes

WordPress Blog Themes

Wenn du einen WordPress Theme für einen Blog suchst, gibt’s ein paar Dinge zu beachten:

  1. Ladezeiten sind hier noch wichtiger, weil deine Leser von Blogpost zu Blogpost switchen und keine Lust auf Wartezeiten haben.
  2. Übersichtlichkeit spielt eine extreme Rolle. Du wirst es deinen Besuchern so einfach wie möglich machen wollen, deine besten Blogposts zu finden.
  3. Lead Magnets und Formulare sollten easy einzufügen sein, damit du schnell deine E-Mail-Liste aufbauen kannst.

Genau diese Kriterien habe ich als langjähriger Blogger mal genommen und für dich die besten WordPress Blog Themes rausgesucht.

WordPress Themes (Online) Shop

WordPress Themes für Online Shops wie z. B. WooCommerce sollten immer 3 Dinge besonders gut erfüllen:

  1. Übersichtliche Darstellung der Produkte.
  2. Schnelle Ladezeiten.
  3. Saubere Programmierung, um Sicherheitslücken im Shop zu vermeiden.

Mit diesen 3 Faktoren haben wir für dich WordPress Themes für Onlineshops ganz besonders gut unter die Lupe genommen. Unsere Aufstellung der speziellen Shop-Designs gibt dir Sicherheit und das gute Gefühl, die perfekte Wahl zu treffen.

Wordpress Designs für Online-Shops
WordPress Themes für Musik und Musiker

WordPress Themes Musik / Musiker

Musiker und Websites, die sich rund um das Thema Musik drehen, haben ganz besondere Anforderungen an ihre WordPress Themes:

  1. Der Musiker/Künstler sollte optimal persönlich dargestellt werden.
  2. Konzert und Tourdaten sollten als Events mit eingetragen werden können.
  3. Die Verbindung zu den sozialen Netzwerken sollte perfekt sein.
  4. Die Möglichkeit, Tracks oder ganze Jam Sessions auf die Website zu stellen, sollte auch gegeben werden.

Als alter Bassmann kenne ich mich mit den Anforderungen aus und habe dir die besten WordPress Themes für Musik und Musiker rausgesucht.

Minimalistische WordPress Templates

Minimalistische WordPress Themes

Manchmal braucht man einfach nicht so viel Bim-Bam, sondern möchte sein Design auf das Wesentliche konzentrieren.

Minimalismus ist nicht nur ein Trend, sondern hilft deinen Besuchern, deine Inhalte schnell und einfach entdecken.

Wenn du nicht auf überfüllte Designs stehst, haben wir für dich die besten minimalistischen WordPress Themes zusammengetragen.

One Pager Themes für WordPress Websites

One Page WordPress Themes

Es gibt zahlreiche Gelegenheiten, bei denen eine einfache One Pager Website locker ausreicht. Meistens, um einfach mal zu starten.

Die meisten WordPress Templates kannst du natürlich auch locker als One Pager einsetzen, überlädst damit deine Website aber komplett.

Deshalb habe ich dir die schnellsten und besten One Page WordPress Themes zur Unterstützung rausgesucht.

WordPress Themes Fotografie

WordPress Themes für Fotografie und Fotografen

Meine Frau ist selbst passionierte Fotografin mit einer eigenen Website. Deshalb kenne ich mich damit etwas aus.

Spezielle WordPress Themes für Fotografie bieten dir ein paar Vorteile, die für dich wichtig sind:

  1. Die Darstellung von Fotos und Bildern ist in einer Galerie möglich.
  2. Die Fotos werden so wenig wie möglich komprimiert und trotzdem in akzeptabler Ladezeit dargestellt.
  3. Der Fotograf sollte sich persönlich gut darstellen können. Dienstleistungen wie Fotografie verkaufen sich überwiegend über die Sympathie zum Fotografen.

WordPress Themes für Anfänger

Jeder fängt mal klein an. Das gilt auch für Einsteiger, die gerade mit ihrer Entdeckungsreise durch die WordPress Welt begonnen haben.

WordPress Themes für Anfänger sollten immer leicht zu bedienen sein. Das bedeutet auch, dass die wichtigsten Einstellungen schon über das Dashboard, also den Administrationsbereich, erledigt werden können.

Für Einsteiger habe ich dir die besten WordPress Themes in einem eigenen Guide aufgelistet.

WordPress Themes für Anfänger

Was ist ein WordPress Template?

Ein Template ist eine PHP-Datei im Content Management System WordPress, die im CMS das Aussehen und die Funktionalität einer Einzelseite steuert. Das Template ist Teil eines so genannten Themes, das das Aussehen der kompletten Website steuert.

Templates, Designs oder Vorlagen nennt man in WordPress Themes. WordPress bietet dir zwei Hauptbereiche, mit denen du deine Website so anpassen kannst, wie du es gerne möchtest.

Plugins

Plugins sind Erweiterungen, die dir helfen, die Funktionen deiner Website aufzustocken. Mit Plugins wie Woocommerce kannst du einen Onlineshop in dein WordPress integrieren, oder Kontaktformulare aufbauen.

Themes

Themes sind in WordPress für alles zuständig, was die Optik deiner Website angeht. Mit Hilfe eines Themes steuerst du das komplette Aussehen deiner Seite inkl.

  1. Farben
  2. Schriftarten und Schriftgrößen
  3. Den visuellen Aufbau aller Hauptseiten
  4. Das Aussehen deines Headers und deines Footers

Ein solches Design besteht aus einer ganzen Reihe von Dateien, die für die jeweiligen Einsatzzwecke notwendig sind. All diese Dateien findest du per FTP unter „wp-content -> themes -> dein gewähltes Theme“.

Sind WordPress Themes kostenlos?

Von allen Content Management Systemen bietet WordPress wahrscheinlich die größte Anzahl an kostenlosen Themes, Designs und Vorlagen. Aktuell findest du im internationalen Theme Verzeichnis über 8.000 Themes, die du dir kostenlos runterladen kannst.

Die kostenlosen Vorlagen bieten normalerweise eine Art Basisversion, mit der du schon ziemlich passable Websites bauen kannst.

Gerade bei WordPress ist kostenlos auch nicht immer schlecht. Alle gratis Themes im WordPress Verzeichnis werden vor dem Freischalten doppelt überprüft:

  • Einmal durch eine Automatik, die gängige Fehler erkennt und dann noch zusätzlich
  • von einem unabhängigen Profi, der dem Theme auf den Zahn fühlt.

Das macht WordPress Themes aus dem kostenlosen Verzeichnis sicher und wenig fehleranfällig.

Wann immer du mehr Funktionen und häufig auch ein besseres Design wünschst, kannst du auf einen der vielen Premium Themes switchen, die mittlerweile auf dem Markt sind.

Wo kann ich WordPress Themes kaufen?

WordPress Theme-Anbieter gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Unzählige Freelancer haben sich ein kleines Zusatzgeschäft über ihre eigenen Vorlagen aufgebaut.

Das wird schnell mal unübersichtlich.

Deshalb haben wir hier für dich gleich mehrere Quellen für die besten WordPress Premium Themes rausgesucht. Allesamt die Anbieter, mit denen wir selbst gute Erfahrungen gemacht haben und die dir für dein Geld wirklich etwas bieten.

WordPress Themes bei Themeforest kaufen

Themeforest

Themeforest von Envato gibt es schon unheimlich lange. Die Plattform ist mit Abstand der größte Marktplatz für hervorragende Themes, die du dir für kleines Geld kaufen kannst.

Elegant Themes bietet käufliche Themes und Designs

Elegant Themes

Elegant Themes ist ein professionelles Entwicklungsstudio für Premium Themes. Der bekannteste Theme ist definitiv Divi, ein All-in-one Theme, mit dem du so ziemlich jeden Website Wunsch umsetzen kannst.

Theme Isle bietet Kaufthemes wie Neve oder Hestia

ThemeIsle

ThemeIsle ist ebenfalls ein Entwicklungsstudio für professionelle Designs und hat mit Neve und Hestia zwei unheimlich beliebte Themes auf den Markt gebracht. Besonders schön: Die Themes gibt es als kostenlose und als Premium Variante.

Ausprobieren kostet dich also nichts.

WP Astra

WP Astra hat den gleichnamige Theme rausgebracht, der mittlerweile sogar von der Nasa, der Stanford University und Google genutzt wird,

Den Theme kannst du direkt auf der WP Astra Website kaufen oder als kostenlose Version downloaden.

Elmastudio Premiumthemes

Elmastudio

Elmastudio ist ein kleines, aber sehr feines WordPress Studio aus Deutschland. Die Themes, die Ellen und Manuel zum Kauf anbieten, sind professionell, minimal und technisch perfekt.

Aktuell findest du dort 24 Designs im Angebot, die du kaufen kannst.

Studiopress Genesis Themes von WP Engine

Studiopress

Studiopress ist in WordPress Insiderkreisen berühmt für das Genesis Framework und die käuflichen Skins, die als Child Themes hinzugefügt werden.

Mittlerweile wurde Studiopress von WP Engine übernommen. Einem der besten WordPress Hosting Anbieter auf dem Markt.

Die Themes gelten unter Profis als die beste Lösung für hochperformante WordPress Seiten.

Kann man WordPress Themes verändern?

Ich kenne das von mir selbst. Ganz am Anfang gefällt einem das Design der Website ziemlich gut und man ist zufrieden. Ein paar Mal drüber schlafen und schon fallen einem Kleinigkeiten auf, die man gerne anpassen möchte.

Die Call-to-Action Buttons könnten eine andere Farbe haben. Die Schriftart ist irgendwie doch nicht so gut lesbar und das Logo dürfte gerne größer sein.

Wenn es dir genauso geht, habe ich eine gute Nachricht für dich: WordPress Themes sind immer anpassbar. Du kannst sie komplett nach deinen Wünschen verändern.

Dafür gibt es in der Regel zwei Wege:

  1. Über die Einstellungen des Themes
  2. Über CSS und Anpassungen an den einzelnen Themedateien

Wenn dein Theme Einstellungsmöglichkeiten im Administrationsbereich bietet, bist du auch als Einsteiger auf der sicheren Seite. Zumeist findest du die Einstellungen im so genannten Customizer.

Gehst du über die CSS und Themedateien, wirst du um einen Grundstock an CSS und PHP Kenntnissen leider nicht rum kommen.

Aktualisiert am 27.06.2021